Capitol Dahlem

Capitol Dahlem

Zehlendorf

In einer Jugendstilvilla wird internationale Filmkunst zum intimen Kammerspiel. Gleich um die Ecke liegen die Dahlemer Museen, die Freie Universität und der charmante Thielkiez mit Cafès und kleinen Geschäften.

1 Saal (162 Plätze)

Mehr über dieses Kino...

ADRESSE
Thielallee 36 14195 Berlin
ÖPNV
U Freie Universität (Thielplatz)
TELEFON
030 831 64 17
PREISE
Mo
7,50 €
Di-Mi
8,50 € / 7,50 €
Do-So
9,00 € / 8,00 €
PROGRAMM
Yorck loading
EVENTS
Wir haben geöffnet - Filmprogramm in 6 Kinos

Heiligabend & Silvester im Kino

Wem an Heiligabend nicht der Sinn nach Heimeligkeit unterm Tannenbaum steht, der kann sich unter Gleichgesinnte begeben und es sich im Kinosessel gemütlich machen. Im Charlottenburger delphi LUX wird am 24.12. das ganz reguläre Kinoprogramm gezeigt. Von mittags bis Mitternacht wird hier in sieben Sälen ein buntes Arthouse-Programm geboten.

Auch an Silvester begrüßen sechs Kinos der Yorck Gruppe Feiermuffel mit den schönsten Filmen des Dezembers. Am letzten Tag des Jahres öffnen in Charlottenburg der Delphi Filmpalast, das Cinema Paris, das delphi LUX und das Kant Kino. Zehlendorfer können sich auf den Weg ins Capitol Dahlem machen und Pankower in den Blauen Stern. Highlights werden in diesen Kinos die Neustarts DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT und SHOPLIFTERS sein, aber auch Filme wie ASTRID, GEGEN DEN STROM, BOHEMIAN RHAPSODY oder CLIMAX können noch entdeckt werden.

Das vollständige Programm finden Sie ab dem 18.12. auf www.yorck.de.

GESCHICHTE

Gescheites Kino im Uni-Kiez
Wilder Wein an der Hauswand, ein Gläschen Sekt im Vorgarten: In der Kinovilla CAPITOL ist es richtig gemütlich. Ein ehrwürdiger Filmprojektor und alte Kinoplakate bezeugen Traditionsbewußtsein; man verzichtet auf Popcorn und verwöhnt seine Gäste mit erlesenen Filmen. Die Besucher erwartet ein angenehmes Kinoerlebnis in hübscher Salonatmosphäre mit 162 komfortablen Kinosesseln.
Seit über 60 Jahren steht das CAPITOL Filmliebhabern offen. Gegen Ende der Golden Twenties als elegantes Wohnhaus erbaut, wird es 1942 von dem Tonfilmpionier und Präsidenten der Reichsfilmkammer Carl Frölich bezogen, der einen privaten Kinosaal einbauen lässt. Gleich nach Kriegsende wird das Haus „entnazifiziert“ und als frischgebackenes Filmtheater mit einem größeren Vorführsaal dem öffentlichen Publikum zugänglich gemacht. Heute zeigt das CAPITOL eine Auswahl der interessantesten zeitgenössischen Filme. Und wer es unter der Woche nicht ins Kino geschafft hat, kommt ganz entspannt zur Sonntagsmatinee.

1928/29

Die Witwe Wanda Büttner stellt den Anftrag, im eleganten Dahlemer Villenviertel ein Wohnhaus zu bauen.

1929-1941

Die Villa wird zur privaten Residenz des Kaufherrns Dr. Johann Jürgens.

1942-1962

Der Filmregisseur und Präsident der Reichsfilmkammer Prof. Carl Frölich bezieht das Haus und lässt einen privaten Vorführraums einfügen.

1946

Nach dem Einbau eines größeren Kinosaales wird das Filmtheater CAPITOL eröffnet.

1994

Das CAPITOL wird zum südlichsten Standort der Yorck-Kinogruppe.

2010

Hoher Besuch: Die „Berlinale goes Kiez“ macht Station im CAPITOL.

ANFAHRT