Delphi LUX

Delphi LUX

Charlottenburg

Unser neues Kino direkt am Bahnhof Zoo zeigt unsere größte Filmauswahl in sieben einzigartig gestalteten Sälen. Ob Spielfilme, Dokus, Originalversionen oder Begleitprogramm zu Ausstellungen im benachbarten C/O Berlin. Das LUX ist zugleich als "European Film Award Cinema" das Publikumskino des Europäischen Filmpreises.

7 Säle (119/137/81/54/50/93/35 Plätze)
Alle Säle sind barrierefrei zugänglich und klimatisiert.

Mehr über dieses Kino...

ADRESSE
Yva Bogen - Kantstraße 10 10623 Berlin
ÖPNV
S+U-Bahnhof Zoologischer Garten Parkhaus im Gebäude für Kinobesucher: 5,00 € von 16-24 Uhr sonst 1,20 € Ermäßigung
TELEFON
030 322 931 040
PREISE
Mo
7,50 €
Di-Mi
10 € / 9 €
Do-So
11,00 € / 10,00 €
Kinder bis 14
6,50 €
PROGRAMM
Yorck loading
EVENTS
Premiere in Anwesenheit der Regisseurin - 27. Juni | 20 Uhr | delphi LUX

Taipeilove

Der Dokumentarfilm Taipeilove* portraitiert den Kampf für Gleichberechtigung von Homosexuellen in Taiwan. Der Film zeichnet ein breites Bild einer jungen Gesellschaft zwischen Tradition und Moderne, die bestehende Strukturen ändern möchte. Darin erzählen Sarah, David und Kevin über ihr Leben als Homosexuelle; wie offen, sicher und frei sie sich in einer konfuzianistisch geprägten Gesellschaft bewegen können und wie sie wegen familiärer Traditionen verstoßen wurden und werden. Sie berichten von ihren Coming-Outs, der Reaktion ihrer Familien, ihren Erfahrungen von Ausgrenzung und der Suche nach gesellschaftlicher Anerkennung und persönlicher Entfaltung. Und von ihrer Hoffnung.

Premiere in Anwesenheit der Regisseurin Lucie Liu und mit Grußworten von Volker Beck und dem Repräsentanten Taiwans in Deutschland, Prof. Dr. Shieh.

KINO
Delphi LUX
Termin
27.06.2019 20:00
Preise
11 Euro 8 Euro ermäßigt Das Kinoabo gilt nicht.

Taippeilove

KINO
Delphi LUX
ADRESSE
Yva Bogen - Kantstraße 10 10623 Berlin
Termin
27.06.2019 20:00
Ticket
queerfilmnacht meets rbb QUEER - 27. Juni | 20.30 Uhr | delphi LUX

Der Kreis

Auftakt zur zweiten Staffel rbb QUEER in Anwesenheit von Regisseur Stefan Haupt, Moderation: Knut Elstermann

Zürich, Mitte der 1950er Jahre. Der junge Lehrer Ernst unterrichtet an einer Mädchenschule und hält aus guten Gründen geheim, dass er an Männern interessiert ist. Er kommt in Kontakt mit der geheimen Schwulenorganisation „Der Kreis“ und arbeitet an ihrer gleichnamigen Zeitschrift mit, die Leser in der ganzen Welt hat. Und auf einem der legendären Bälle des „Kreises“ verliebt sich Ernst unsterblich in den Travestie-Künstler Röbi. Während die Schweizer Polizei dazu übergeht, die Zürcher Homosexuellen zu registrieren und Angst und Erpressung die bürgerliche Existenzen der „Kreis“-Mitglieder zu zerstören drohen, gehen Ernst und Röbi eine Liebesbeziehung ein, die ein ganzen Leben lang halten wird.

KINO
Delphi LUX
Termin
27.06.2019 20:30
Preise
Eintritt 10 Euro. Kinoabobesitzer zahlen nur 8 Euro.
Partner
rbb QUEER Queerfilmnacht
Ticket
Filmreihe #2030 - 2. August | 18 Uhr | delphi LUX

Wild Plants

Wild Plants ist eine filmische Forschungsreise, begleitet von Fragen über das Verhältnis von Mensch und Natur. In Wild Plants begibt sich Nicolas Humbert auf eine Spurensuche, die ihn zu einigen ausgewählten Projekten und Menschen führt: Zu den ‚Urban Gardeners’ im zusammengebrochenen Detroit, zu dem indianischen Philosophen Milo Yellow Hair auf der Reservation von Pine Ridge, zu Maurice Maggi, der seit vielen Jahren die Stadt Zürich mit seinen wilden Pflanzungen verändert und zur innovativen Landbau-Kooperative der ‚Jardins de Cocagne’ in Genf. Das Wissen um die Kraft der Pflanzen und die Kunst des Gartenbaus ist in der Urbanisierung nicht verschwunden.

DAS GESPRÄCH Über die vielseitigen Facetten von Urban Gardening Projekten und bürgerschaftliches Engagement diskutieren wir mit Berliner Initiativen und Cornelia Mirke vom Umwelt- und Naturschutzamt Charlottenburg-Wilmersdorf.

Die Filmreihe #2030 ist eine Veranstaltungsreihe der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung/Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf in Kooperation mit dem Umwelt- und Naturschutzamt Charlottenburg-Wilmersdorf und der Food Art Week Berlin.

KINO
Delphi LUX
Termin
02.08.2019 18:00
Preise
8 Euro
Ticket
Begleitprogramm C/O Berlin - 28. Juni | 18.30 Uhr | delphi LUX

Sideways

Food for the Eyes . Sommerkino und Weinverkostung

Im Begleitprogramm der Ausstellung FOOD FOR THE EYES bei C/O Berlin zeigt das delphi LUX das Road-Movie SIDEWAYS mit anschließendem Gespräch der Ausstellungskuratorin Ann-Christin Bertrand und dem Leiter der Sektion Kulinarisches Kino der Berlinale, Thomas Struck.

Nach dem Film lädt C/O Berlin zu einer Pinot Noir-Weinverkostung in Zusammenarbeit mit Goldhahn und Sampson ein.

Tickets erhältlich bei C/O Berlin.

KINO
Delphi LUX
Termin
28.06.2019 18:30
Preise
39 Euro (inkl. Aperitif, Gespräch, Film, Wein, Käse & Brot)
Queerfilmnacht - 26.06.2019 | 21 Uhr | delphi LUX

Before Stonewall

Zum 50. Jahrestag der Aufstände gegen die Razzien in der New Yorker Bar „Stonewall Inn“, die zum wichtigsten Impuls der queeren Bürgerrechtsbewegung wurden, zeigen wir Greta Schillers legendären Dokumentarfilm über den Kampf gegen Diskriminierung in den Jahren zuvor. Eine bewegende, witzige und wichtige Geschichtsstunde!

USA 1984 | 87 min | OmU

KINO
Delphi LUX
Termin
26.06.2019 21:00
Preise
Eintritt 10 Euro. Kinoabobesitzer zahlen nur 8 Euro.
Ticket
Queerfilmnacht Preview - 10.07.2019 | 21 Uhr | delphi LUX

Messer im Herz

Im Paris Ende der Siebziger blüht die Gay-Porno-Industrie und die lesbische Regisseurin Anne (Vanessa Paradis) ist ihre Königin. Doch wer ist der Killer in der SM-Ledermaske mit einem Dildomesser? Düster-dekadenter Camp-Sex-Thriller von Yann Gonzalez (Begegnungen nach Mitternacht) mit Félix Maritaud (Sauvage, Jonas).

F 2018 | 102 min | OmU

KINO
Delphi LUX
Termin
10.07.2019 21:00
Preise
Eintritt 10 Euro. Kinoabobesitzer zahlen nur 8 Euro.
Ticket
GESCHICHTE

Das jüngste Kino der Stadt bietet neueste Digitaltechnik, bequeme Sitze und viel Liebe fürs Detail. Über 30 km Kabel wurden verlegt, knapp 820 qm Akustikplatten und textile Wandbespannungen in den Sälen verbaut, 800 qm Parkett und beinahe noch einmal so viel Linoleum finden sich in den Kinosälen mit insgesamt 600 Sitzen. Eine besondere Rolle kommt der Inszenierung von Licht zu – ganz im Sinne des Kinonamens.

ANFAHRT