Rollberg

Rollberg

Neukölln

In keinem anderen Berliner Kino wird eine so große Auswahl an Originalversionen mit Untertiteln gezeigt. Und wer woanders einen aktuellen Film verpasst hat, bekommt hier eine zweite Chance: Im ROLLBERG dürfen viele Filme ein wenig länger laufen. Ein echtes Insider-Kino mit internationaler Filmkunst, Indie und anspruchsvollen Hollywood-Produktionen für das junge, internationale Neukölln.

5 Säle (150 / 113 / 89 / 67 / 44 Plätze)

Mehr über dieses Kino...

ADRESSE
Rollbergstr. 70 12049 Berlin Zugang ab 21.30 Uhr nur über Rollbergstraße
ÖPNV
U Boddinstraße
TELEFON
030 62704645
PREISE
Mo
7,00 €
Di-So
8,50 € / 7,50 €
Kind bis 12*
6,00 €
PROGRAMM
EVENTS
Horrorfilm - 17.02.2018 | 22:30 Uhr | Rollberg

Creepy Crypt's Sneak Preview

Es wird mal wieder Zeit für eine Sneak Preview. Es wird natürlich nicht verraten, welcher Film läuft, aber so viel sei gesagt: Es wird NICHT ein deutscher Horrorfilm sein, der am 22.02.2018 anläuft ;-)

Trotzdem zeigen wir wie immer einen Horrorfilm noch vor dem regulären Kinostart. Natürlich ist das ganze dann in der Originalsprache. Kommt also vorbei und lasst euch überraschen, welchen aktuellen Schocker wir für euch vor der regulären Veröffentlichung zeigen werden.

KINO
Rollberg
Termin
17.02.2018 22:30
Preise
7,50 €
Horrorfilm - 27.01.2018 | 22:30 Uhr | Rollberg

Dead Snow (OmU)

Eins, Zwei, Die!

Eine Gruppe Medizinstudenten möchte in den norwegischen Bergen ausspannen. Doch ein alter Wanderer warnt die jungen Leute davor, zu tief ins Gebirge vorzudringen. Einst dienten die Berge dem gefürchteten General Herzog und seiner SS-Truppe „Einsatz“ als Zuflucht. Als das Treiben der Nazis der Lokalbevölkerung zu bunt wurde, nahmen sie Heugabel und Fackel in die Hand und vertrieben die Besatzer in die verschneiten Berge - einem eisigen Tod entgegen. Seitdem laste ein Fluch auf der Gegend! Die partygeilen Twens lachen den Alten aus und scheren sich nicht weiter um seine Warnung. Dann stolpert Vegard auf der Suche nach seiner vermissten Freundin Sara über die verstümmelte Leiche des Wanderers...

Norwegen 2009 | 91 min | FSK 18

KINO
Rollberg
Termin
27.01.2018 22:30
Preise
7,50 €
Horrorfilm - 10.02.2018 | 22:30 Uhr | Rollberg

Tales from the Crypt (OV)

Zur 100. Ausgabe der Creepy Crypt, zeigen wir einen Film, der vom Titel sehr gut passt. Tales from the Crypt aus dem Jahre 1972. Denn schon vor der sehr bekannten TV-Serie gab es schon Adaptionen des Comics. Es beginnt damit, dass fünf Mitglieder einer Touristengruppe, die sich ein paar Katakomben ansieht, von der Gruppe getrennt werden. In einem Raum treffen sie auf den mysteriösen Crypt Keeper, der ihnen zeigt, wie jeder der fünf Leute sterben wird. Und damit haben wir auch schon den Übergang zu fünf kurzen gruseligen Geschichten, die die Tales from the Crypt eben ausmachen. Und das alles mit großen Stars wie Peter Cushing und Joan Collins.

USA 1972 | 92 min | FSK 16

KINO
Rollberg
Termin
10.02.2018 22:30
Preise
7,50€
Horrorfilm - 03.02.2018 | 22:30 Uhr | Rollberg

Starry Eyes (OmU)

Ein Film, der mit seinem Thema gut zur einem aktuell vorherrschenden Debatte in Hollywood passt. Erfordern Träume wirklich Opfer? Und wie weit würdest du für deine Karriere als Schauspielerin gehen?

Sarah Walker träumt vom Aufstieg als Star in der Welt Hollywoods. Die angehende Schauspielerin hetzt von Casting zu Casting, um in Tinseltown Karriere zu machen und schließlich ganz groß rauszukommen. Doch bisher ist kein Durchbruch in Sicht: Meistens sind ihre Versuche von keinem großen Erfolg gekrönt und so hält sie sich unter der strengen Aufsicht ihres bevormundenden Bosses Carl erst einmal mit ihrem Job ohne Zukunft über Wasser. Belanglose Freundschaften mit anderen sich durchschlagenden Künstlern und konkurrierenden Schauspielerinnen bringen sie auch nicht weiter. Nach einer Reihe von seltsam anmutenden Vorsprechen bekommt sie schließlich doch noch die erhoffte Titelrolle eines ambitionierten Filmprojekts angeboten. Dass ihr die Produktionsfirma unbekannt ist und ein wenig mysteriös erscheint, stört Sarah anfangs kaum und sie sagt begeistert zu. Doch nach der Unterschrift des Vertrages häufen sich bizarre Ereignisse in ihrem Leben. Etwas in ihr hat sich verändert und treibt sie in die Hände okkulter Kreise und damit auch immer weiter in eine Psychose.

USA 2014 | 100 min | FSK 18

KINO
Rollberg
Termin
03.02.2018 22:30
Preise
7,50€
GESCHICHTE

Hipper Enkel eines Kino-Kolosses
Aus kinohistorischer Sicht hat das ROLLBERG ein großes Erbe angetreten. Hier, wo sich einst die sanften „Rollberge“ erstreckten, die dem Kiez seinen heutigen Namen gaben, wurde 1927 größte Filmtheater Europas mit 2.500 Plätzen eröffnet: Der „Mercedes Palast“. Das gigantische Kino bot der proletarischen Bevölkerung des Stadtrandbezirks die verdiente (und erschwingliche) Unterhaltung nach Feierabend.
1943 legen die Bomben des Zweiten Weltkriegs den Kinotempel in Schutt und Asche. Anfang der 50er eröffnet der „Europa-Palast“ mit immerhin noch 2.000 Plätzen seine Tore. Die Größe läßt sich jedoch nicht halten, und trotz verkleinernder Umbauten steht das Kino 1969 vor dem Aus. Ein Woolworth-Kaufhaus nimmt seinen Platz ein.
1992 dann der Neustart: Das gesamte Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle das Einkaufszentrum „Kindl-Boulevard“ errichtet, zu dem 1996 auch ein Kino mit fünf komfortabel eingerichteten Sälen und moderner technischer Ausstattung gehört. Im Zuge der kulturellen Erweckung des ehemaligen Problemkiezes Neukölln hat sich auch das Kinoprogramm verändert: Seit 2010 werden alle Filme in Originalversion mit Untertiteln gezeigt. Daneben sind Festivals wie die Französische Filmwoche und andere Sonderveranstaltungen häufig zu Gast. Und so braucht sich das ROLLBERG also durchaus nicht vor seinem großen Vorfahren verstecken – im Gegenteil.

1927

Der „Mercedes Palast“ wird eröffnet, ein gigantisches Filmtheater mit 2.500 Plätzen im Herzen des Arbeiterbezirks Neukölln.

1951

Das im Krieg stark beschädigte Megakino wird renoviert und als „Europa-Palast“ mit 500 Plätzen weniger wieder eröffnet.

1969

Invasion der Socken: Das Kaufhaus „Woolworth“ löst das Kino ab.

1992

Alles muss raus: Das Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle der „Kindl-Boulevard“ mit Geschäften, Lokalen – und den ROLLBERG KINOS – errichtet.

2010

Man traut sich. Das ROLLBERG wird zum ambitionierten OmU-Kino mit Festivals und Sonderprogrammen.

ANFAHRT