Rollberg

Rollberg

Neukölln

In keinem anderen Berliner Kino wird eine so große Auswahl an Originalversionen mit Untertiteln gezeigt. Und wer woanders einen aktuellen Film verpasst hat, bekommt hier eine zweite Chance: Im ROLLBERG dürfen viele Filme ein wenig länger laufen. Ein echtes Insider-Kino mit internationaler Filmkunst, Indie und anspruchsvollen Hollywood-Produktionen für das junge, internationale Neukölln.

5 Säle (150 / 113 / 89 / 67 / 44 Plätze)

Mehr über dieses Kino...

ADRESSE
Rollbergstr. 70 12049 Berlin Zugang ab 21.30 Uhr nur über Rollbergstraße
ÖPNV
U Boddinstraße
TELEFON
030 62704645
PREISE
Mo
7,00 €
Di-So
8,50 € / 7,50 €
Kind bis 12*
5,00 €
PROGRAMM
EVENTS
Horrorfilm - 31.10.2017 | 20:00 Uhr | Rollberg

Creepy Crypt's Halloween Double Feature

Halloween, USA (1978), 91 min., FSK: 16

Halloween II, USA (1981), 93 min., FSK: 18

Es ist wieder Zeit für ein Double Feature an Halloween. Also warum eigentlich nicht die ersten beiden Teile von John Carpenter's Halloween.

Wir können uns also im ersten Teil der Reihe ansehen wie Michael Myers in Haddonfield versucht Laurie Strode umzubringen und der Psychiater Sam Loomis das verhindern will. Und gleich danach geht es im zweiten Teil im Krankenhaus weiter, in dass seine Schwester Laurie eingeliefert wurde. Hier möchte Michael sein Werk vollenden und Laurie endgültig töten. Leider kommen ganz viele andere unschuldige Menschen zwischen Michael und Laurie. Und die müssen alle aus dem Weg geräumt werden. Es wird fantastisch!!!

Und mit der Creepy Crypt no.87: "Halloween 3" am Wochenende davor, gibt es sogar eine Art Triplet ;-)

KINO
Rollberg
Termin
31.10.2017 20:00
Preise
14 €
Ticket
Horrorfilm - 28.10.2017 | 22:30 Uhr | Rollberg

Halloween 3 (OV)

USA (1982), 96 min., FSK: 16

Der einzige Film der Halloween Reihe den man einfach so außerhalb der Reihe schauen kann. Eigentlich hatte John Carpenter geplant jedes Jahr einen neuen Film rauszubringen, der ein Halloween Thema hat und somit eine Art Anthologie zu starten unter dem Titel "Halloween", aber leider floppte der Film. Was etwas unverständlich ist, denn so schlecht ist er gar nicht, aber die Leute haben wahrscheinlich was anderes erwartet. In Deutschland landete der Film auf dem Index. Nach dem schlechten Erfolg des dritten Teils kam man dann 6 Jahre später wieder mit Michael Myers um die Ecke. Und das dann sehr oft. Im einzigen Teil der „Halloween“-Serie ohne Michael Myers geht es um den jungen Arzt Daniel Challis, der durch den mysteriösen Tod eines Patienten einigen üblen Machenschaften auf die Spur kommt: Der Spielzeughersteller „Silver Shamrock“, der Halloweenmasken für Kinder herstellt und diese mit riesigen Werbekampagnen im ganzen Land bewirbt, hat sein neustes Produkt mit einem todbringenden Mikrochip ausgestattet, der Teile eines uralten, geheimnisvollen Artefakts enthält. Mittels eines Werbespots wird dieser aktiviert und sorgt für das frühzeitige Ableben der maskierten Kinderchen. Schon bald kommt Challis dem teuflischen Plan des Spielzeugfabrikanten auf die Spur, doch kann er die Ausstrahlung der Werbespots in der Halloween-Nacht noch rechtzeitig verhindern?

KINO
Rollberg
Termin
28.10.2017 22:30
Preise
7,50 €
Horrorfilm - 11.11.2017 | 22:30 Uhr | Rollberg

Creepy Crypt's Sneak Preview

Und wieder ist es soweit, die Creepy Crypt Sneak Preview steht an. Wieder wird ein Horrorfilm vor dem regulären Start gezeigt, aber nicht verraten welcher Film es ist. Last euch die Chance nicht entgehen den Film vor allen anderen zu sehen und kommt zur Creepy Crypt. Wie immer im Rollberg Kino.

KINO
Rollberg
Termin
11.11.2017 22:30
Preise
7,50 €
Horrorfilm - 04.11.2017 | 22:30 Uhr | Rollberg

Big Bad Wolves (OmU)

Israel (2013), 110 min., FSK: 18

Micki arbeitet bei der Mordkommission und verhaftet eines Tages den ruhigen und unauffälligen Lehrer Dror, von dem vermutet wird, dass er mehrere junge Mädchen entführt, misshandelt und schlussendlich getötet hat. Nachdem Mickis Chef dahinterkommt, dass dieser bei den Verhören des Verdächtigen Gewalt angewendet hat, versetzt er Miki kurzerhand zurück in den Streifendienst. Da außerdem ein Video der Misshandlung an die Öffentlichkeit gerät, muss Dror wieder freigelassen werden. Kurz darauf wird ein weiteres Mädchen ermordet. Micki ist nun endgültig überzeugt davon, dass Dror der Täter ist und beschließt, diesen auf eigene Faust der Gerechtigkeit zuzuführen. Er tut sich mit Gidi zusammen, dem Vater des letzten Opfers: Sie entführen Dror...

KINO
Rollberg
Termin
04.11.2017 22:30
Preise
7,50 €
Horrorfilm - 18.11.2017 | 22:30 Uhr | Rollberg

I, Madman aka Hardcover (OV)

USA (1989), 90 min., FSK: 16

Stellen sie sich vor, sie liegen im Bett und lesen gemütlich einen Thriller und plötzlich wird das, was sie gerade lesen Realität - ein Albtraum. Genau so ergeht es der jungen Schauspielschülerin und Leserin von passionierten Büchern Virginia. Die Hauptfigur ihres Buches, ein wahnsinniger Arzt, dringt in ihr Leben ein, terrorisiert sie und bringt ihre Bekannten um. Nicht einmal ihr Freund Richard, ein Polizeidetektiv, will ihr glauben, dass der Mörder aus der Hardcover Auflage eines Buches entsprungen sein soll.

KINO
Rollberg
Termin
18.11.2017 22:30
Preise
7,50
GESCHICHTE

Hipper Enkel eines Kino-Kolosses
Aus kinohistorischer Sicht hat das ROLLBERG ein großes Erbe angetreten. Hier, wo sich einst die sanften „Rollberge“ erstreckten, die dem Kiez seinen heutigen Namen gaben, wurde 1927 größte Filmtheater Europas mit 2.500 Plätzen eröffnet: Der „Mercedes Palast“. Das gigantische Kino bot der proletarischen Bevölkerung des Stadtrandbezirks die verdiente (und erschwingliche) Unterhaltung nach Feierabend.
1943 legen die Bomben des Zweiten Weltkriegs den Kinotempel in Schutt und Asche. Anfang der 50er eröffnet der „Europa-Palast“ mit immerhin noch 2.000 Plätzen seine Tore. Die Größe läßt sich jedoch nicht halten, und trotz verkleinernder Umbauten steht das Kino 1969 vor dem Aus. Ein Woolworth-Kaufhaus nimmt seinen Platz ein.
1992 dann der Neustart: Das gesamte Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle das Einkaufszentrum „Kindl-Boulevard“ errichtet, zu dem 1996 auch ein Kino mit fünf komfortabel eingerichteten Sälen und moderner technischer Ausstattung gehört. Im Zuge der kulturellen Erweckung des ehemaligen Problemkiezes Neukölln hat sich auch das Kinoprogramm verändert: Seit 2010 werden alle Filme in Originalversion mit Untertiteln gezeigt. Daneben sind Festivals wie die Französische Filmwoche und andere Sonderveranstaltungen häufig zu Gast. Und so braucht sich das ROLLBERG also durchaus nicht vor seinem großen Vorfahren verstecken – im Gegenteil.

1927

Der „Mercedes Palast“ wird eröffnet, ein gigantisches Filmtheater mit 2.500 Plätzen im Herzen des Arbeiterbezirks Neukölln.

1951

Das im Krieg stark beschädigte Megakino wird renoviert und als „Europa-Palast“ mit 500 Plätzen weniger wieder eröffnet.

1969

Invasion der Socken: Das Kaufhaus „Woolworth“ löst das Kino ab.

1992

Alles muss raus: Das Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle der „Kindl-Boulevard“ mit Geschäften, Lokalen – und den ROLLBERG KINOS – errichtet.

2010

Man traut sich. Das ROLLBERG wird zum ambitionierten OmU-Kino mit Festivals und Sonderprogrammen.

ANFAHRT