Rollberg

Rollberg

Neukölln

In keinem anderen Berliner Kino wird eine so große Auswahl an Originalversionen mit Untertiteln gezeigt. Ein echtes Insider-Kino mit internationaler Filmkunst, Indie und anspruchsvollen Hollywood-Produktionen für das junge, internationale Neukölln.

5 halls | 150 113 89 67 44 seats

Air conditioned with 100% portion of fresh air Filter ePM1 ≥ 60 %

Mehr über dieses Kino...

ADRESSE
Rollbergstr. 70 12049 Berlin Zugang ab 21.30 Uhr nur über Rollbergstraße
ÖPNV
U Boddinstraße
TELEFON
030 322 931 322 (Allgemein) 030 62704645 (Büro)
PREISE
Mo
7,50 € at the door / 6,50 € online
Di-So
10 € at door / 9 € online
Kind bis 14*
6 € at door / 5 € online
PROGRAMM
Yorck loading
EVENTS
Horrorfilm - 31.07.2021 | 22:30 Uhr | Rollberg

Censor (OV)

1985 in Großbritannien: Enid Baines (Niamh Algar) arbeitet beim British Board Of Classification (BBFC) als Zensorin, muss also darüber entscheiden, welche Filmszenen zu brutal sind, als dass sie dem Publikum zugemutet werden dürfen. Dabei geht es überwiegend um Horrorfilme, die vor 1984 noch völlig ohne Altersfreigabe veröffentlicht werden konnten, bis eine von Kirche und konservativen Verbänden gestartete Kampagne zu einer Gesetzesänderung mit Freigabe und Zensur führte. Enid und ihre Kolleg*innen schauen nun den ganzen Tag lang brutale Filme und dürfen dabei bloß keine Gewaltspitze übersehen, da die BBFC andernfalls von der Boulevardpresse attackiert wird. Eines Tages glaubt Enid, ihre vor mehr als 20 Jahren verschwundene Schwester in einem Horrorfilm des berüchtigten Regisseurs Frederick North (Adrian Schiller) entdeckt zu haben...

Zum Trailer.

KINO
Rollberg
Termin
31.07.2021 22:30
Preise
7,50 €
Ticket
Horrorfilm - 07.08.2021 | 22:30 Uhr | Rollberg

Dead and Buried (OV)

Sheriff Daniel Gillis untersucht eine Reihe von Morden, die in dem kleinen Küstenstädtchen Potters Bluff stattgefunden haben. Er kommt dahinter, daß vor allem der örtliche Totengräber von der Situation profitiert, und dass nahezu alle Einwohner des Ortes in die Geschichte verwickelt zu sein scheinen. Nach einem Drehbuch von Alien Drehbuchautor Dan O'Bannon

Zum Trailer.

KINO
Rollberg
Termin
07.08.2021 22:30
Preise
7,50 €
Horrorfilm - 14.08.2021 | 22:30 Uhr | Rollberg

Creepy Crypts Sneak Preview (OV)

Unsere allseits beliebte Creepy Crypt Sneak Preview ist zurück. Du hast noch nie davon gehört? Es ist eigentlich ganz einfach: Wir zeigen euch einen Horrorfilm noch vor dem regulären Kinostart, aber wir verraten euch nicht welcher Film es sein wird.

KINO
Rollberg
Termin
14.08.2021 22:30
Preise
7,00 €
Horrorfilm - 21.08.2021 | 22:30 Uhr | Rollberg

Meander (OmU)

Gerade war Lisa noch auf einen einsamen Landstraße unterwegs, da findet sie sich plötzlich in einem röhrenartigen Labyrinth wieder, das mit tödlichen Fallen gespickt ist. Schnell merkt die junge Frau, was sie tun muss, um hier zu überleben: Ein Gerät an einem Armband startet alle acht Minuten einen Countdown, nachdem alles verbrannt wird, was sich nicht in einer der wenigen Sicherheitsbuchten des Labyrinths befindet. Doch die Fallen, die sie überwinden muss, werden immer tückischer...

Zum Trailer.

KINO
Rollberg
Termin
21.08.2021 22:30
Preise
7,50 €
Horrorfilm - 28.08.2021 | 22:30 Uhr | Rollberg

Creepy Crypts Sneak Preview (OV)

Da momentan so viele Horrorfilme starten, jetzt wo Kinos wieder offen sind, kann man auch mal zwei Sneak Previews in einem Monat machen. Deswegen zeigen wir euch im August noch einen Horrorfilm noch vor dem regulären Kinostart!

KINO
Rollberg
Termin
28.08.2021 22:30
Preise
7,00 €
GESCHICHTE

Hipper Enkel eines Kino-Kolosses
Aus kinohistorischer Sicht hat das ROLLBERG ein großes Erbe angetreten. Hier, wo sich einst die sanften „Rollberge“ erstreckten, die dem Kiez seinen heutigen Namen gaben, wurde 1927 größte Filmtheater Europas mit 2.500 Plätzen eröffnet: Der „Mercedes Palast“. Das gigantische Kino bot der proletarischen Bevölkerung des Stadtrandbezirks die verdiente (und erschwingliche) Unterhaltung nach Feierabend.
1943 legen die Bomben des Zweiten Weltkriegs den Kinotempel in Schutt und Asche. Anfang der 50er eröffnet der „Europa-Palast“ mit immerhin noch 2.000 Plätzen seine Tore. Die Größe läßt sich jedoch nicht halten, und trotz verkleinernder Umbauten steht das Kino 1969 vor dem Aus. Ein Woolworth-Kaufhaus nimmt seinen Platz ein.
1992 dann der Neustart: Das gesamte Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle das Einkaufszentrum „Kindl-Boulevard“ errichtet, zu dem 1996 auch ein Kino mit fünf komfortabel eingerichteten Sälen und moderner technischer Ausstattung gehört. Im Zuge der kulturellen Erweckung des ehemaligen Problemkiezes Neukölln hat sich auch das Kinoprogramm verändert: Seit 2010 werden alle Filme in Originalversion mit Untertiteln gezeigt. Daneben sind Festivals wie die Französische Filmwoche und andere Sonderveranstaltungen häufig zu Gast. Und so braucht sich das ROLLBERG also durchaus nicht vor seinem großen Vorfahren verstecken – im Gegenteil.

1927

Der „Mercedes Palast“ wird eröffnet, ein gigantisches Filmtheater mit 2.500 Plätzen im Herzen des Arbeiterbezirks Neukölln.

1951

Das im Krieg stark beschädigte Megakino wird renoviert und als „Europa-Palast“ mit 500 Plätzen weniger wieder eröffnet.

1969

Invasion der Socken: Das Kaufhaus „Woolworth“ löst das Kino ab.

1992

Alles muss raus: Das Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle der „Kindl-Boulevard“ mit Geschäften, Lokalen – und den ROLLBERG KINOS – errichtet.

2010

Man traut sich. Das ROLLBERG wird zum ambitionierten OmU-Kino mit Festivals und Sonderprogrammen.

ANFAHRT