Premiere - 26.01.2022 | 20:00 Uhr | Delphi LUX

Monobloc

Der Monobloc ist das meistver­kaufte Möbel­stück aller Zeiten. Nach Schätzungen soll es eine Milli­arde Ex­emplare dieses billigen, oft weißen Plastikstuhls geben – auf der ganzen Welt, in jedem Land und jedem Winkel. Wie konnte es so weit kommen? Der Kino-Dokumen­tarfilm MONOBLOC erzählt die Geschichte, wie dieser unscheinbare, von vielen verlachte Stuhl die Welt eroberte. Wie er Existenzen zerstör­t und Reich­tum beschert. Wie er unsere Um­welt be­droht und den gu­ten Geschmack. Aber auch, wie der Monobloc für Millionen Menschen unentbehrlich ist, für die ein Stuhl ein Stuhl ist und nicht mehr.

Zum Trailer

KINO
Delphi LUX
Termin
26.01.2022 20:00
Ticket
Screening mit anschließendem Gespräch - 24.02.2022 | 20:00 Uhr | Delphi LUX

Der Mann, der seine Haut verkaufte (OmU)

Sam Ali, ein junger impulsiver Syrer, muss sein Land verlassen, um dem Krieg zu entkommen. Um nach Europa reisen zu können und mit der Liebe seines Lebens zu leben, akzeptiert er, dass sein Rücken von einem der provokantesten zeitgenössischen Künstler der Welt tätowiert wird. Sam verwandelt seinen eigenen Körper in ein prestigeträchtiges Kunstwerk. Dabei wird er jedoch erkennen, dass seine Entscheidung alles andere als Freiheit mit sich bringen wird.

Auftaktevent in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung mit einem Filmgespräch im Anschluss zum Thema: „Kann Kunst die Welt verändern? – Ein Gespräch über Menschenrechte“, mit Expert:innen aus Politik und Gesellschaft, u.a. mit den Aktivistinnen Cesy Leonard (Radikale Töchter) und Mey Seifan (Tanween Company).

KINO
Delphi LUX
Termin
24.02.2022 20:00
Preise
12,00 EUR regulär 6,00 EUR Unlimited
Ticket
in Anwesenheit des Regisseurs Jens Meurer - 30.01.2022 | 11:00 Uhr | Filmtheater am Friedrichshain

AN IMPOSSIBLE PROJECT (FAF)

Moderation Knut Elstermann.

Der Hype um die fast vollständige Digitalisierung unseres Lebens weicht einer zunehmenden Sehnsucht nach dem Echten & Greifbaren. Vinyl & analoge Fotografie feiern ein Comeback. In seinem Dokumentarfilm lässt Jens Meurer Menschen zu Wort kommen, die schon die Wendung zum Analogen suchten, als andere sich noch den Verheißungen der nächsten iPhone-Generation hingaben. Wie der exzentrische, aber sympathische Held des Films, Florian „Doc“ Kaps, der 2008 sein gesamtes Vermögen riskierte, um mit einer kleinen Gruppe Idealisten die letzte Polaroid-Fabrik der Welt vor dem Aus zu retten. Ein beherztes Schwimmen gegen den Strom und der Versuch, sich aus dem Griff der Technologien zu lösen.

Zum Trailer

KINO
Filmtheater am Friedrichshain
Termin
30.01.2022 11:00
Ticket
LITERATUR LIVE - 27.03.2022 | 11:00 Uhr | Kino International

Lea Streisand „Hätt´ ich ein Kind“ Moderation: Margarete Stokowski

Buchpremiere. Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation mit dem Ullstein Verlag, der Thalia Buchhandlung und der Yorck-Kino GmbH.

Lea Streisand mit ihrem neuen Roman Moderation: Margarete Stokowski

So weiß wie Schnee, so rot wie Blut... Kathi und Effi sind beste Freundinnen. Beide wollen Kinder. Doch mit Mitte 30 hilft das Wünschen allein oft nicht mehr. Während Kathi an ihrer Dissertation über Mutterschaft in den Märchen der Brüder Grimm arbeitet, erfährt sie, dass sie unfruchtbar ist. Also Adoption: In den kommenden zwei Jahren ziehen Kathi und ihr Mann sich vor den Familienbehörden bis auf die Unterhosen aus, füllen Papierberge aus und erdulden VHS-Kurse – und Effi wird tatsächlich schwanger. Sie kämpft in der Folge gegen übergriffige Ratschläge, die eigenen Übelkeitsattacken und die ständige Sorge um das Ungeborene. Und Kathi wartet immer noch auf den Anruf, der sie zur Mutter macht.
 Eine Freundschaft durch dick und dünn, vom Jugendamt bis in den Kreißsaal. Falls irgendwer noch dachte, Familie wäre privat: Dieser Roman zeigt das Gegenteil.

»Ein lustiges, trauriges, wütendes und kluges Buch über die Frage, ob ein Mensch ein Kind gebären muss, um eine Mutter zu sein. Spoiler: Muss mensch nicht.« (Mareice Kaiser)

Lea Streisand ist Schriftstellerin und lebt in Berlin. Jeden Montagmorgen liest sie auf Radio Eins ihre Kolumne „War schön jewesen – Geschichten aus der großen Stadt“. Sie schreibt für die taz u.a. die monatliche Berlin-Kolumne "immer bereit". 
Seit 2003 tritt sie auf Lesebühnen und Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf.
Nach mehreren Erzählbänden (Wahnsinn in Gesellschaft, Berlin ist eine Dorfkneipe, Vielleicht ist es doch zu was gut, dass sie fertig studiert hat) wird 2016 Lea Streisands erster Roman "Im Sommer wieder Fahrrad" (Ullstein Verlag) veröffentlicht. Ihr Roman „Hufeland, Ecke Bötzow“, ein Wenderoman aus Kinderperspektive, erschien 2019 im Ullstein Verlag. „Hätt´ ich ein Kind“ ist der dritte Roman der Autorin und wie die meisten ihrer Bücher auch als Hörbuch erhältlich.

„Hätt´ ich ein Kind“ erscheint am 10. März 2022 im Ullstein Verlag, 224 Seiten, Hardcover

KINO
Kino International
Termin
27.03.2022 11:00
Preise
16,50 € inkl. Gebühren Einlass ab 10:30 Beginn um 11:00
Partner
Thalia.de Literatur LIVE
Ticket
LITERATUR LIVE - 27.02.2022 | 11:00 | Kino International

Gregor Gysi „Was Politiker nicht sagen“ weil es um Mehrheiten und nicht um Wahrheiten geht

Ein großartiger Grundkurs in Sachen politischer Kommunikation und ein anekdotenreicher Blick hinter die Kulissen des Politikbetriebs

Politiker müssen etwas zu sagen haben, aber Reden ist auch gefährlich. Jeder Satz kann aus dem Zusammenhang gerissen, auf die Goldwaage gelegt und vom politischen Gegner bewusst fehlinterpretiert werden. Nichts ist so einfach wie man es gerne hätte, aber komplizierte Sachverhalte zu erklären ist in Zeiten von kurzen Aufmerksamkeitsspannen eine besondere Herausforderung.

Oft müssen Themen wie die Veräußerungserlösgewinnsteuer erst einmal „übersetzt“ werden, um auf ihre Relevanz für Bürgerinnen und Bürger hinzuweisen und damit ihr Interesse zu wecken. Wer in der Politik erfolgreich sein will, lernt früh das zu sagen, was die Wählerinnen und Wähler vermeintlich hören wollen. Und das können auch Halbwahrheiten sein.

Gregor Gysi erklärt, wie Kommunikation im politischen Betrieb funktioniert, warum die Abgeordneten nicht nach Professionalität aufgestellt werden, welche Redezeitbegrenzungen im Bundestag gelten, warum er sich in Talkshows vor allem an die Zuschauer wendet und weniger an die Mitdiskutanten, wie unterschiedlich Printmedien und Talkshows funktionieren und wie wichtig, aber auch wie schwierig es ist, Sachverhalte vereinfacht und zugleich korrekt darzustellen.

Dr. Gregor Gysi, geboren 1948, gehörte bis 1990 der Volkskammer der DDR an und war Vorsitzender der PDS-Fraktion. Bis 2015 war er Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Bundestag. Im Dezember 2016 wurde er zum Vorsitzenden der Europäischen Linken gewählt.

„Was Politiker nicht sagen“ erscheint am 24.02. 2022 im Econ Verlag, 240 Seiten

Veranstalter: Literatur LIVE in Kooperation mit dem Econ Verlag, der Thalia Buchhandlung und der Yorck-Kino GmbH

KINO
Kino International
Termin
27.02.2022 11:00
Preise
18,70 € inkl. VVK-Gebühr Einlass ab 10:30 Beginn um 11:00
Partner
Thalia.de Literatur LIVE
Ticket
LITERATUR LIVE - 03.04.2022 | 11:00 | Kino International

Katharina Thalbach liest "Das kleine Gespenst“ von Otfried Preußler

Einmalige Lesung. Empfohlen ab 4 Jahren Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung und der Yorck-Kino GmbH

Das kleine Gespenst – lustig, liebenswert und mit Katharina Thalbach ideal besetzt!

Bezaubernd und mit viel Humor erzählt Publikumsliebling Katharina Thalbach von den spannenden Abenteuern, die das kleine Gespenst auf der Burg Eulenstein erlebt. Ein fröhlicher Spuk für kleine und große Hörer! Jede Nacht zur Geisterstunde erwacht das kleine Gespenst. Dann geistert es durch alte Gemäuer und besucht seinen Freund, den Uhu Schuhu. Doch sein sehnlichster Wunsch ist es, die Welt einmal bei Tage zu erleben. Als der endlich in Erfüllung geht, beginnt ein turbulentes Abenteuer.

Katharina Thalbach, geb. 1954 in Berlin, stand schon als vierjährige auf der Bühne. Sie feierte frühe Erfolge am Berliner Ensemble und der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Katharina Thalbach ist eine Ausnahmeerscheinung: Sie spielte große Rollen in Filmen wie "Die Blechtrommel", "Sonnenallee", oder Thomas Braschs "Engel aus Eisen". Sie prägte die Bühne in Theaterstücken wie "Käthchen von Heilbronn" (Schauspielern des Jahres 1980), "Hamlet" (Ophelia) oder "Mutter Courage". Sie trat als Regisseurin hervor, u.a. mit "Don Juan", "Wie es euch gefällt", "Der Hauptmann von Köpenick" oder Opern wie "Salome", oder "Jenufa". Ihre einzigartige Stimme, ihr Rollenverständnis, ihr Sinn für Regie machen sie zu einer Hörbuchsprecherin ganz eigener Klasse.

KINO
Kino International
Termin
03.04.2022 11:00
Preise
17,60 € inkl. VVK-Gebühr Kinder: 13,20 € Einlass ab 10:30 Beginn um 11:00
Partner
Thalia.de Literatur LIVE
Ticket
LITERATUR LIVE - 08.06.2022 | 20:00 | Kino International

Donna Leon „Milde Gaben“ Commissario Brunettis einunddreißigster Fall

Buchpremiere. Deutsche Stimme: Annett Renneberg (alias Signorina Elettra). Moderation: Shelly Kupferberg

Veranstalter: Literatur LIVE in Kooperation mit dem Diogenes Verlag, der Thalia Buchhandlung und der Yorck-Kino GmbH

Donna Leon mit neuem Commissario Brunetti zu Gast bei Literatur LIVE im Kino International

Elisabetta Foscarini, Jugendfreundin von Brunetti und immer noch eine Schönheit, taucht eines Tages in der Questura auf. Ob Brunetti verdeckt ermitteln könne, wer die Familie ihrer Tochter bedroht? Konkrete Tathinweise fehlen. Wer sollte auch einer Tierärztin Böses wollen und einem Buchhalter, der für eine wohltätige Stiftung gearbeitet hat? Schon will Brunetti das Ganze als übertriebene mütterliche Sorge abtun, da kommt es zu einem Überfall, der menschliche Abgründe offenbart.

Donna Leon, geboren 1942 in New Jersey, arbeitete als Reiseleiterin in Rom und als Werbetexterin in London sowie als Lehrerin an amerikanischen Schulen in der Schweiz, im Iran, in China und Saudi-Arabien. Die ›Brunetti‹-Romane machten sie weltberühmt. Donna Leon lebte viele Jahre in Italien und wohnt heute in der Schweiz. In Venedig ist sie nach wie vor häufig zu Gast.

Annett Renneberg wurde 1978 in Rudolstadt geboren. Mit 13 Jahren spielte sie ihre erste Hauptrolle in einem Fernsehfilm. Es folgten seither über 80 weitere Rollen für Fernsehen und Kino. Die populärste ist die der Signorina Elettra in den Verfilmungen von “Commissario Brunetti”, die sie seit 1999 verkörpert. Seit 2017 gehört sie zum festen Team von „In aller Freundschaft“. Mit Donna Leon geht sie seit 1997 regelmäßig auf Lesereise.

»Donna Leon hat mit ihrem Commissario Brunetti eine ebenso sympathische wie intelligente und humane Figur erfunden, ein ebenbürtiges italienisches Pendant zum französischen Kollegen Maigret.« Christa Hasselhorst / Die Welt, Berlin

„Milde Gaben“ erscheint am 25. Mai 2022 im Diogenes Verlag, 368 Seiten, Hardcover

KINO
Kino International
Termin
08.06.2022 20:00
Preise
22 € inkl. VVK-Gebühr Einlass ab 19:30 Beginn um 20:00
Partner
Thalia.de Literatur LIVE
Ticket
LITERATUR LIVE - 03.04.2022 | 13:30 | Kino International

Laurie Penny »Sexuelle Revolution. Rechter Backlash und feministische Zukunft«

Lesung und Diskussion mit Laurie Penny Veranstalter: Literatur LIVE in Kooperation mit der Edition Nautilus, der Thalia Buchhandlung und der Yorck-Kino GmbH

Laurie Penny mit ihrem neuen Buch »Sexuelle Revolution. Rechter Backlash und feministische Zukunft«. Die brillante Feministin ist zurück: Laurie Penny zerlegt die Gegenwart und streitet für eine Zukunft des Consent

Eine sexuelle Revolution hat begonnen, und diesmal wird sie nicht aufzuhalten sein. Diese Revolution beginnt überall da, wo Frauen, queere, nonbinäre und trans Personen, vor allem jene, die nicht der weißen Mehrheitsgesellschaft angehören, aufstehen und nicht länger bereit sind, ihren Körper als jemandes anderen Besitz zu begreifen. Unsere Zeit der Krisen ist dank ihnen zugleich eine Zeit der produktiven Transformation, voller tiefgreifender und dauerhafter Veränderungen in unserem Verständnis von Gender, Sex und der Frage, wessen Körpern und wessen Worten Bedeutung beigemessen wird. Mitreißend und scharf schreibt Laurie Penny über Sex und Macht, Trauma und Widerstand. Über die Krise der Demokratie, die Krise weißer Männlichkeit und die Rückzugsgefechte derer, die Angst vor Machtverlust haben. Sie fordert eine Kultur des Consent, die weit über Sex hinausgeht: Auch in Arbeitsverhältnissen, in Systemen der politischen Repräsentation, im Miteinander müssen wir zu einer Logik des fortlaufend ausgehandelten Einvernehmens finden, um individuelle und kollektive Traumata zu heilen und zukünftige zu verhindern.

Laurie Penny, geboren 1986 in London, ist Buch- und Drehbuchautorin und Journalistin. Studium der englischen Literaturwissenschaft in Oxford, Nieman Fellowship für Journalismus in Harvard. Sie publizierte u.a. im Guardian, New Statesman, Time Magazine, New York Times und Vice über Politik, soziale Gerechtigkeit, Popkultur und Feminismus. Als Drehbuchautorin wirkte sie an den Serien »The Nevers«, »The Haunting of Bly Manor« und »Carnival Row« mit.

„Sexuelle Revolution“ erscheint am 07. März 2022, Edition Nautilus, 320 Seiten

KINO
Kino International
Termin
03.04.2022 13:30
Preise
15,40 € inkl. VVK-Gebühren Ermäßigt: 11,00 € Einlass ab 13:00 Beginn um 13:30
Partner
Thalia.de Literatur LIVE
Ticket
Mongay-Preview - 24.01.2022 | 22:00 Uhr | Kino International

Der Prinz (OmU)

Jaime ist erst 20 als er in einer durchzechten Nacht seine heimliche Liebe ersticht. Im Knast nimmt ihn Anführer Potro unter seine Fittiche und macht ihn zu seinem „Prinzen“. Sebastián Muñoz‘ aufgeladenes Gefängnisdrama zeichnet ein Bild Chiles der frühen 1970er Jahre.

Zum Trailer

KINO
Kino International
Termin
24.01.2022 22:00
Preise
€ 9,00 regulär € 8,00 ermäßigt € 0,00 Unlimited
Partner
Siegessäule Teddy e.V.
Ticket
Mongay-Preview - 31.01.2022 | 22:00 Uhr | Kino International

Caravaggio (OmU)

Derek Jarmans Film über den italienischen Maler Michelangelo Amerighi da Caravaggio (1571-1610) ist zugleich Künstlerporträt und Reflexion über das Verhältnis von Leben und Kunst und das Sehen und Begehren. Die radikal subversive Lebensbeichte in Rückblenden ist von artifizieller Schönheit.

Zum Trailer

KINO
Kino International
Termin
31.01.2022 22:00
Preise
€ 9,00 regulär € 8,00 ermäßigt € 0,00 Unlimited
Partner
Siegessäule Teddy e.V.
Filmreihe #2030 - 04.02.2022 | 18:00 Uhr | Delphi LUX

PUSH – für das Grundrecht auf Wohnen

PUSH – für das Grundrecht auf Wohnen von Fredrik Gertten (S, 2019,111 Min. OmU)

DER FILM Überall auf der Welt schnellen die Mietpreise in den Städten in die Höhe. Die Einkommen tun das nicht. Langzeitmieter werden aus ihren Wohnungen herausgedrängt. Selbst Krankenpflegende, Polizisten und Feuerwehrleute können es sich nicht mehr leisten in den Städten zu leben, für deren Grundversorgung sie notwendig sind. PUSH wirft ein Licht auf eine neue Art des anonymen Hausbesitzers, auf unsere immer weniger bewohnbaren Städte und eine eskalierende Krise, die uns alle betrifft. Das ist keine Gentrifizierung mehr: Wohnungen sind Kapital und Orte, um Geld anzulegen. Eine Unterkunft ist ein fundamentales Menschenrecht, eine Voraussetzung für ein sicheres und gutes Leben. Aber in Städten weltweit werden die Chancen auf bezahlbare Wohnungen immer schwieriger. Wer sind die Akteure und was sind die Faktoren, die Wohnraum zu einem der größten Probleme der heutigen Zeit machen?

DAS GESPRÄCH Mit Thomas Korn der Initiative "Volksentscheid Deutsche Wohnen & Co enteignen" sprechen wir über die Initiative Volksentscheid und Möglichkeiten einer gerechten Wohnungsmarktpolitik in Berlin.

Eine Veranstaltung der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (SBNE) in Kooperation mit dem Deplhi LUX und der Berliner Landeszentrale für politische Bildung.

Moderation: Lidia Perico (SBNE)

Eine Veranstaltung der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (SBNE) in Kooperation mit dem Deplhi LUX und der Berliner Landeszentrale für politische Bildung.

KINO
Delphi LUX
Termin
04.02.2022 18:00
Partner
BERLIN Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf Stabstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung
Ballett-Aufführungen aus Moskau im Kino - mehrere Termine von Nov '21 - Mai '22

Bolschoi Ballett Saison 2021/22

Bereits das 12. Mal in Folge kehrt das Bolschoi Ballett auf die große Leinwand zurück und wird im DELPHI FILMPALAST AM ZOO und im FILMTHEATER AM FRIEDRICHSHAIN gezeigt - die größten Klassiker – wieder aufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen & einigen der besten TänzerInnen der Welt, für ein exklusives Kinoerlebnis.

Erleben Sie fünf ihrer bekanntesten Ballette auf der großen Leinwand, drei davon als Live-Übertragung aus Moskau.

19.12.2021: 11:00 Uhr Der Nussknacker
23.01.2022: 16:00 Uhr Jewels (live)
06.03.2022: 11:00 Uhr Schwanensee
01.05.2022: 17:00 Uhr Die Tochter des Pharaos (live)

Zum Trailer der Saison 2021/2022

Für Aufführungstermine und Onlinekartenkauf bitte auf den Pfeil klicken.

KINO
Delphi Filmpalast, Filmtheater am Friedrichshain
Termin
23.01.2022 - 01.05.2022
Preise
€ 23,00 normal € 19,50 ermäßigt € 11,50 Unlimited

Bolschoi Ballett: Jewels 2021 | Live

Musik: Gabriel Fauré, Igor Strawinsky, Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choreographie: George Balanchine
Dauer 2:20h

KINO
Delphi Filmpalast
ADRESSE
Kantstraße 12a 10623 Berlin
Termin
23.01.2022 16:00
Preise
€ 23,00 normal € 19,50 ermäßigt € 11,50 Unlimited
Ticket

Bolschoi Ballett: Jewels (2021)(Live)

KINO
Filmtheater am Friedrichshain
ADRESSE
Bötzowstrasse 1-5 10407 Berlin
Termin
23.01.2022 16:00
Ticket

Bolschoi Ballett: Schwanensee 2021)

Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choreographie: Juri Grigorowitsch
Dauer: 2:35h

KINO
Delphi Filmpalast
ADRESSE
Kantstraße 12a 10623 Berlin
Termin
06.03.2022 11:00
Preise
€ 23,00 normal € 19,50 ermäßigt € 11,50 Unlimited
Ticket

Bolschoi Ballett: Schwanensee (2021)

KINO
Filmtheater am Friedrichshain
ADRESSE
Bötzowstrasse 1-5 10407 Berlin
Termin
06.03.2022 11:00
Ticket

Bolschoi Ballett: Die Tochter des Pharaos 2021 | Live

Musik: Cesare Pugni
Choreographie: Pierre Lacotte
Dauer 2:50h

KINO
Delphi Filmpalast
ADRESSE
Kantstraße 12a 10623 Berlin
Termin
01.05.2022 17:00
Preise
€ 23,00 normal € 19,50 ermäßigt € 11,50 Unlimited
Ticket

Bolschoi Ballett: Die Tochter des Pharaos (Live)

KINO
Filmtheater am Friedrichshain
ADRESSE
Bötzowstrasse 1-5 10407 Berlin
Termin
01.05.2022 17:00
Ticket
Creepy Crypt - 19.02.2022 | 22:30 Uhr | Rollberg

Trouble Every Day (OmU)

Das amerikanische Ehepaar Dr. Shane (Vincent Gallo) und June Brown (Tricia Vessey) reist nach Paris. Angeblich geht es um die Flitterwochen, aber tatsächlich will Shane nach Paris, um den Neurowissenschaftler Dr. Léo Sémeneau (Alex Descas) und dessen Frau Coré (Béatrice Dalle) zu finden, der er mal verfallen war. Léo Sémeneau hatte eine große Karriere, versucht nun aber, möglichst unauffällig zu praktizieren. Er schließt seine Frau Coré jeden Tag im Haus ein, aber sie kann trotzdem gelegentlich fliehen – um mit Männern Sex zu haben, die sie anschließend brutal tötet. Um Coré zu beschützen, vergräbt Léo die Leichen...

Zum Trailer.

Frankreich (2001), 100 min.

KINO
Rollberg
Termin
19.02.2022 22:30
Preise
7,50 €
LITERATUR LIVE - Lesung im Kino International

Max Goldt liest neue und alte Texte

Einmal mehr entlarvt Max Goldt - Schriftsteller, Musiker und langjähriger Titanic-Redakteur - die Absurditäten und Widersprüche des Alltags. Erstmals LIVE im Kino International

Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet. Daniel Kehlmann

„Auf die Unklarheiten in der Systematik der Dinge hinzuweisen ist nur eine der ehrenwerten Aufgaben, denen sich der deutsche Kolumnist Max Goldt verschrieben hat. Kaum einer versteht es so wie Goldt, die vermeintlichen Nebenschauplätze des Lebens ins Auge des Betrachters zu schieben und den heutigen Alltag auf seine Widersprüche und Kuriositäten hin abzutasten." Regula Fuchs, Der Bund, Bern (CH)

"Max Goldt schreibt heute das schönste Deutsch aller jüngeren Autoren ... Die Heiterkeit und Stille, die diese Sprache ihren Lesern schenkt, liegt nicht nur im Humor; ebenso in einem freundlichen Abstandnehmen von den Aufdringlichkeiten einer Wirklichkeit, an der man sich besser seitlich vorbeidrückt." (Gustav Seibt)

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Katz zehn Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte. 1997 wurde ihm der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor verliehen, 1999 der Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire, 2008 der Kleist-Preis und der Hugo-Ball-Preis und 2016 der Göttinger Elch.

Zuletzt erschienen: Bücher: Räusper, Comic-Skripts in Dramensatz (2015), Lippen abwischen und lächeln (2016)

Comic-Bücher Katz & Goldt: Ohrfeige links, Ohrfeige rechts – Flegeljahre einer Psychotherapeutin (2020)

Hörbücher: Weltstars im Nadelwald (2018), Die Toilette bleibt weiß (2020)

Musik-CD: Draußen die herrliche Sonne (6 CD-Box 2019)

Eine Veranstaltung von Literatur LIVE in Kooperation der Thalia Buchhandlung.

KINO
Kino International
Termin
06.02.2022 11:00
Preise
19,80 € inkl. Gebühren Beginn 11:00 Einlass ab 10:30
Partner
Thalia.de Literatur LIVE
Ticket
Oper - Dez 2021, März und April 2022

Royal Opera House - Saison 2020/21 live aus London

In der Saison 2020/2021 nun zum fünften Mal in der Yorck Kinogruppe: 3 Inszenierungen berühmter Opern live übertragen aus dem Herzen Londons, dem Royal Opera House.

Für die einzelnen Live Aufführungen bitte auf den Pfeil klicken.

KINO
Delphi Filmpalast
Termin
10.03.2022 - 13.04.2022
Preise
EUR 23,00 regulär EUR 19,50 ermäßigt EUR 11,50 unlimited

ROH 2021/22 Rigoletto

Die Saison eröffnet mit einer Neuproduktion von Verdis Rigoletto unter der Regie von Oliver Mears – seiner ersten als Direktor der Royal Opera. Diese Inszenierung sieht Verdis Meisterwerk als modernes Moralstück, das Macht gegen Unschuld, Schönheit gegen Hässlichkeit in einer erbarmungslosen Welt luxuriöser Dekadenz, Korruption und sozialem Verfall ausspielt. Antonio Pappano und Paul Wynne Griffiths dirigieren im Herbst, mit Carlos Álvarez in der Titelrolle neben Lisette Oropesa und Liparit Avetisyan. Im Februar dirigiert Stefano Montanari eine Besetzung mit Luca Salsi, Rosa Feola und Javier Camarena. Hören Sie auf die Rückkehr der berühmtesten Arie der Oper, „La donna è mobile“, im letzten Akt, während wir herausfinden, wer das letzte Lachen bekommt.

Regie: Oliver Mears
Dirigent: Stefano Montanari
Darsteller: Luca Salsi, Rosa Feola, Javier Camarena, Evgeny Stavinsky, Aigul Akhmetshina, Phillip Rhodes, Dominic Sedgwick

KINO
Delphi Filmpalast
ADRESSE
Kantstraße 12a 10623 Berlin
Termin
10.03.2022 20:15
Preise
EUR 23,00 regulär EUR 19,50 ermäßigt EUR 11,50 unlimited
Ticket

ROH 2021/22 La traviata

Sechs Soprane übernehmen in dieser Saison die Rolle der Violetta in zwei Läufen von Richard Eyres altehrwürdiger Inszenierung von Verdis La traviata. Verdis wunderschöne Partitur enthält einige seiner inspirierendsten Arien und Duette, darunter Violettas fröhliche „Sempre libera“ und ihre ergreifenden und leidenschaftlichen Begegnungen mit Alfredo und Germont. Der oberflächliche Glamour des Paris des 19. Jahrhunderts kontrastiert mit Szenen von großer Intimität, die im denkwürdigen, herzzerreißenden Schlussakt gipfeln. Die Royal Opera begrüßt Lisette Oropesa, Kristina Mkhitaryan und Anush Hovhannisyan im Herbst und Pretty Yende, Angel Blue und Hrachuhí Bassénz im Frühjahr, um die Lieblingsrolle der Star-Sopranistinnen in der meistgespielten Oper der Welt zu singen.

Regie: Richard Eyre
Dirigent: Giacomo Sagripanti oder Renato Balsadonna
DarstellerInnen: Pretty Yende/Angel Blue, Anush Hovhannisyan/Stephen Costello/Dmytro Popov, Dimitri Platanias/Vladimir Stoyanov

KINO
Delphi Filmpalast
ADRESSE
Kantstraße 12a 10623 Berlin
Termin
13.04.2022 19:45
Preise
EUR 23,00 regulär EUR 19,50 ermäßigt EUR 11,50 unlimited
Ticket
Creepy Crypt - 29.01.2022 | 22:30 Uhr | Rollberg

Snowpiercer (OV)

Nach einem missglückten Versuch, die globale Erwärmung zu stoppen, versinkt die Erde in der nahen Zukunft in einer neuen Eiszeit. Die wenigen Überlebenden sammeln sich in einem 650 Meter langen Zug, der durch die Eiswüste rast ohne je anzuhalten. Innerhalb des Zuges herrscht strikt Klassentrennung: Die große Masse lebt in elenden Verhältnissen im hinteren Zugteil, während eine kleine reiche Minderheit in den vorderen Waggons ihren Luxus genießt. Doch unter den Passagieren des Prekariats macht sich Revolutionsstimmung breit. Der junge Anführer Curtis und sein Kumpel Edgar planen einen Aufstand und wollen Wilford, den Erfinder und Herrscher des Zuges, stürzen. Mit der Hilfe des koreanischen Sicherheitsspezialisten Namsoong, den sie aus dem Gefängnis befreien, versuchen sie sich bis in den vorderen Teil des Zuges durchkämpfen...

Zum Trailer.

Südkorea, Frankreich, USA, Tschechische Republik (2013), 126 min., FSK 16

KINO
Rollberg
Termin
29.01.2022 22:30
Preise
7,50 €
Creepy Crypt - 12.02.2022 | 22:30 Uhr | Rollberg

Der Wolf - In Anwesenheit des Regisseurs David Brückner

Seit dem Unfalltod ihres Vaters leidet Schauspielstudentin Emma an einer buchstäblichen Bühnenangst. Am Vorabend zu Halloween tritt sie ihre letzte Schicht als Servicekraft im Theater an, nicht ahnend, dass ein irrer Mörder es auf sie und ihre Freunde abgesehen hat. In der Gestalt des Wolfs aus Grimms düsteren Märchen beginnt er ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel mit Emma und ihren Freunden. Eingeschlossen und ohne Aussicht auf Hilfe kämpfen die sieben Angestellten verzweifelt darum, nicht so zu enden, wie die sieben Geißlein.

Der Regisseur David Brückner ist bei der Vorstellung vor Ort um euch alle Fragen zu seinem Film zu beantworten.

Zum Trailer.

Deutschland (2021), 83 min., FSK 16

KINO
Rollberg
Termin
12.02.2022 22:30
Preise
7,50 €
Creepy Crypt - 05.02.2022 | 22:30 Uhr | Rollberg

The Sadness (OmU)

In Taiwan breitet sich eine aggressive Mutation des neuartigen Alvin-Virus aus, doch das Land ist gespalten, wie es mit der Pandemie umgehen soll. Während die Regierung den Ernst der Lage herunterspielt, müssen die Menschen auf den Straßen um ihr Leben kämpfen. Die Straßen werden mehr und mehr bevölkert von sadistischen, sexuell enthemmten Monstern, die die Stadt in ein regelrechtes Blutbad verwandeln. Mord, Folter, Vergewaltigung und andere Gewaltexzesse nehmen eine verstörende Eigendynamik an. Inmitten des grausamen Gemetzels setzt der junge Junzhe alles daran, seine Freundin Kai Ting zu finden, die er am Morgen noch am anderen Ende Taipehs zu ihrer Arbeit gebracht hat. Auf der Suche nacheinander müssen sie bis zum Äußersten gehen, um eine Chance auf das Überleben zu haben.

Zum Trailer.

Taiwan (2021), 99 min., FSK 18

KINO
Rollberg
Termin
05.02.2022 22:30
Preise
7,50 €
Creepy Crypt - 26.02.2022 | 22:30 Uhr | Rollberg

Black Friday (OV)

In der Nacht von Thanksgiving kommt eine Gruppe verärgerter Angestellter eines Spielzeugladens widerwillig zur Arbeit, um den Laden um Mitternacht für den geschäftigsten Einkaufstag des Jahres zu öffnen. Währenddessen stürzt ein außerirdischer Parasit mit einem Meteor auf die Erde. Die Gruppe von Außenseitern, angeführt von Filialleiter Jonathan (Bruce Campbell) und dem langjährigen Angestellten Ken (Devon Sawa), findet sich bald im Kampf gegen Horden von Weihnachtseinkäufern wieder, die sich in monströse Kreaturen verwandelt haben, die am Black Friday einen mörderischen Amoklauf veranstalten wollen.

Zum Trailer.

USA (2021), 84 min., FSK 16

KINO
Rollberg
Termin
26.02.2022 22:30
Preise
7,50 €