Rollberg

Rollberg

Neukölln

In keinem anderen Berliner Kino wird eine so große Auswahl an Originalversionen mit Untertiteln gezeigt. Ein echtes Insider-Kino mit internationaler Filmkunst, Indie und anspruchsvollen Hollywood-Produktionen für das junge, internationale Neukölln.

5 halls | 150 113 89 67 44 seats

Air conditioned with 100% portion of fresh air Filter ePM1 ≥ 60 %

Mehr über dieses Kino...

ADRESSE
Rollbergstr. 70 12049 Berlin Zugang ab 21.30 Uhr nur über Rollbergstraße
ÖPNV
U Boddinstraße
TELEFON
030 322 931 322 (Allgemein) 030 62704645 (Büro)
PREISE
Mo
7,50+ € at the door / 6,50+ € online
Di-So
9+ € at the door / 8+ € online
Kind bis 14*
6,50 €
PROGRAMM
Yorck loading
EVENTS
Sonderedition FFW 2020 - 01.12 & 02.12.2020

Sonderedition 2020 | Französiche Filmwoche Berlin

Auch in diesem herausfordernden Jahr hoffen wir auf die Chance in unseren Kinos ein abwechslungsreiches Programm aus preisgekrönten Filmen aller Genres zu präsentieren, die die Vielfalt des französischen Filmschaffens wiederspiegeln.

Die Französiche Filmwoche Berlin kann aufgrund der aktuellen Kinoschließung nicht wie geplant stattfinden. Eine Auswahl des Programms wird bundesweit online verfügbar sein! Alle Informationen zu den Filmen der 20. Französischen Filmwoche Berlin Auch wenn es sehr schmerzt, auf einen Teil der geplanten Kinovorführungen verzichten zu müssen, hoffen wir auch auf eine Sonderedition Anfang Dezember im Kinosaal. Sofern unsere Kinos dann wieder öffnen dürfen, freuen wir uns am 1. und 2. Dezember unserem Berliner Publikum ausgewählte exklusive Vorpremieren auf der großen Leinwand zu präsentieren - selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen Hygienebestimmungen.

Restez confiant!

KINO
Cinema Paris, Filmtheater am Friedrichshain, Rollberg
Termin
01.12.2020 18:00
Preise
Festival
GESCHICHTE

Hipper Enkel eines Kino-Kolosses
Aus kinohistorischer Sicht hat das ROLLBERG ein großes Erbe angetreten. Hier, wo sich einst die sanften „Rollberge“ erstreckten, die dem Kiez seinen heutigen Namen gaben, wurde 1927 größte Filmtheater Europas mit 2.500 Plätzen eröffnet: Der „Mercedes Palast“. Das gigantische Kino bot der proletarischen Bevölkerung des Stadtrandbezirks die verdiente (und erschwingliche) Unterhaltung nach Feierabend.
1943 legen die Bomben des Zweiten Weltkriegs den Kinotempel in Schutt und Asche. Anfang der 50er eröffnet der „Europa-Palast“ mit immerhin noch 2.000 Plätzen seine Tore. Die Größe läßt sich jedoch nicht halten, und trotz verkleinernder Umbauten steht das Kino 1969 vor dem Aus. Ein Woolworth-Kaufhaus nimmt seinen Platz ein.
1992 dann der Neustart: Das gesamte Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle das Einkaufszentrum „Kindl-Boulevard“ errichtet, zu dem 1996 auch ein Kino mit fünf komfortabel eingerichteten Sälen und moderner technischer Ausstattung gehört. Im Zuge der kulturellen Erweckung des ehemaligen Problemkiezes Neukölln hat sich auch das Kinoprogramm verändert: Seit 2010 werden alle Filme in Originalversion mit Untertiteln gezeigt. Daneben sind Festivals wie die Französische Filmwoche und andere Sonderveranstaltungen häufig zu Gast. Und so braucht sich das ROLLBERG also durchaus nicht vor seinem großen Vorfahren verstecken – im Gegenteil.

1927

Der „Mercedes Palast“ wird eröffnet, ein gigantisches Filmtheater mit 2.500 Plätzen im Herzen des Arbeiterbezirks Neukölln.

1951

Das im Krieg stark beschädigte Megakino wird renoviert und als „Europa-Palast“ mit 500 Plätzen weniger wieder eröffnet.

1969

Invasion der Socken: Das Kaufhaus „Woolworth“ löst das Kino ab.

1992

Alles muss raus: Das Gebäude wird abgerissen und an seiner Stelle der „Kindl-Boulevard“ mit Geschäften, Lokalen – und den ROLLBERG KINOS – errichtet.

2010

Man traut sich. Das ROLLBERG wird zum ambitionierten OmU-Kino mit Festivals und Sonderprogrammen.

ANFAHRT