Kino International

Kino International

Mitte

Das zwei Jahre nach dem Mauerbau eröffnete KINO INTERNATIONAL war schon immer Avantgarde und ein Liebling der Filmschaffenden. Das einstige DEFA-Premierenhaus ist bis heute eines der wichtigsten Uraufführungskinos in Berlin und seit 1990 jährlich Spielort der Berlinale. Legendär ist das Filmtheater auch dank seines eleganten 60er Jahre Interieurs, einem perfekt proportionierten Kinosaal und der Panoramabar mit ihrer atemberaubenden Aussicht auf die einstige Prachtstraße Ostberlins.

Geheimtipp: Auch ohne Ticket kann man während der Kinoöffnungszeiten hier Kaffee und Longdrinks genießen.

1 Saal (551 Plätze)

klimatisiert

Mehr über dieses Kino...

ADRESSE
Karl-Marx-Allee 33 10178 Berlin
ÖPNV
S+U Alexanderplatz U5 Schillingstraße
TELEFON
030 24756011
PREISE
Mo
7,50 €
Di-So
10 € / 9 €
Mongay
9 € / 8 €
PROGRAMM
Yorck loading
EVENTS
9.11.2019 | 20.30 Uhr | Kino International - Die erste schwule Liebesgeschichte im DDR-Kino

30 Jahre Mauerfall: »COMING OUT« mit Hauptdarstellern

Am 9. November 1989 feierte mit Heiner Carows COMING OUT der erste Film der DDR mit schwulem Sujet Premiere im Kino International. Während der Premierenfeier fiel die Mauer. Für das Land und das Kino begann eine neue Zeit - der Abend ist allen, die dabei waren unvergessen.

Zum 30-jährigen Jubiläum finden sich die Hauptdarsteller Dirk Kummer, Dagmar Manzel und Matthias Freihof und Zeitzeugen noch einmal zu einer Galavorstellung im Premierenpalast an der Karl-Marx-Allee ein. Matthias Freihof wird den Abend musikalisch rahmen und Knut Elstermann führt durch das Gespräch. Filminhalt und Trailer

KINO
Kino International
ÖPNV
S+U Alexanderplatz
Termin
09.11.2019 20:30
Preise
10 € 5 € mit Kinoabo
Ticket
Literatur LIVE - 10.11.19 | 20 Uhr | Kino International

Håkan Nesser & Dietmar Bär lesen „Der Verein der Linkshänder“

Seit dem Erscheinen des letzten Krimis über Kommissar Van Veeteren sind fünfzehn Jahre vergangen. Sechs Jahre sind verstrichen, seit man zuletzt etwas über Inspektor Gunnar Barbarotti lesen konnte. In »Der Verein der Linkshänder« begegnen sie sich zum ersten (und einzigen?) Mal.

Dietmar Bär ist mit dem Genre Krimi eng verbunden. Für seine Rolle als Tatort-Ermittler Freddy Schenk erhielt er den Deutschen Fernsehpreis. Als Hörbuchsprecher hat er sich mit seinen Lesungen der Romane von Stieg Larsson und Håkan Nesser einen Namen gemacht.

KINO
Kino International
Termin
10.11.2019 20:00
Preise
€ 15 Normal. € 16,50 Online-Ticket Das Kinoabo gilt nicht.
Partner
Thalia.de Literatur LIVE
Ticket
Lesung - 01.12.2019 | 11 Uhr | Kino International

Literatur Live: Weihnachten bei Familie Thalbach

Wenn die drei Thalbach-Frauen Weihnachtsgeschichte, Weihnachtsgedichte und -märchen vorlesen, dann fangen Augen an zu leuchten, dann wird selbst dem größten Weihnachtshasser warm ums Herz. Vom Klassikern wie „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ und der biblischen Weihnachtsgeschichte (allerdings auf Berlinerisch) über Gedichte von Morgenstern, Storm und Rilke bis hin zu skurril-lustigen Geschichten– hier wird das Fest in allen Formen zelebriert und im wahrsten Sinne eine Familienangelegenheit. Drei Generationen Thalbach machen genau die richtige Weihnachtsstimmung.

Empfohlen ab 16 Jahren

KINO
Kino International
Termin
01.12.2019 11:00
Preise
Eintritt: 28 Euro Onlinepreis: 30,80 Euro Das Kinoabo gilt nicht! Keine Stornierungen möglich!
Partner
Literatur LIVE
Ticket
Lesung - 20.11.2019 | 19:45 Uhr | Kino International

Tiere streicheln Menschen "Zwei Moorleichen auf Ibiza"

Martin „Gotti“ Gottschild und Sven van Thom sind zusammen TIERE STREICHELN MENSCHEN. TIERE STREICHELN MENSCHEN heißt die würzige Actionlesung aus Berlin, bei der einem nicht nur die Ohren, sondern auch Augen, Herz und Testikel schlackern. Und zwar vor Freude.

Seit über 10 Jahren sind Gotti und Sven nun schon im Doppelpack auf den Bühnen der Republik unterwegs und verbreiten Froh-und Unsinn mit ihrem Humor, 20.000 Meilen unter der Gürtellinie.

Einlass: 18.30Uhr unten

19.15Uhr oben

Beginn: 19.45Uhr

KINO
Kino International
Termin
20.11.2019 19:45
Preise
Eintritt: 15 Euro Onlinepreis: 16,50 Euro Das Kinoabo gilt nicht! Keine Stornierungen möglich!
Mongay - 21.10.19 | 22 Uhr | Kino International

Last Ferry | OmU

Joseph ist ein erfolgreicher Junganwalt in New York. Auf der Suche nach einem Liebesabenteuer fährt er zum schwulen Partyparadies Fire Island, das in der Nebensaison zunächst wie ausgestorben wirkt. Doch dann wird er in unter Drogen Zeuge eines Mordes und entkommt selbst nur knapp. Doch der Killer ist ganz in der Nähe … Sexy Thriller, nichts für schwache Nerven!

USA 2019 | 86 min | OmU

Trailer.

KINO
Kino International
Termin
21.10.2019 22:00
Preise
€ 9 normal € 8 ermäßigt
Partner
Siegessäule
Literatur LIVE - 15.12.19 | 11 Uhr | Kino International

Katharina Thalbach liest „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“

Millionen Zuschauer kennen und lieben diesen tschechischen Märchenklassiker zu Weihnachten, nun gibt Katharina Thalbach Aschenbrödel, der bösen Stiefmutter, der gehässigen Schwester, den Prinzen und alle anderen ihre Stimme.

KINO
Kino International
Termin
15.12.2019 11:00
Preise
€ 15 Normal, € 12 Kinder € 16,50 Online-Ticket Das Kinoabo gilt nicht.
Partner
Thalia.de Literatur LIVE
Ticket
Mongay Preview - 28.10.19 | 22 Uhr | Kino International

Portrait of a Lady on Fire | OmU

Die Sensation aus Cannes: Die Pariser Malerin Marianne soll auf einer einsamen Insel an der Küste der Bretagne heimlich ein Porträt der jungen Héloïse malen, die gegen die arrangierte Eheschließung aufbegehrt. Zwischen den beiden Frauen entwickelt sich eine zarte Liebe. Céline Sciammas Film (TOMBOY) ist ganz großes Kino und zugleich ein starkes feministisches Plädoyer: smart, sexy und voller Leidenschaft

F 2019 | 120 min | OmU Originalsprache: Französich

Trailer.

KINO
Kino International
Termin
28.10.2019 22:00
Preise
€ 9 normal € 8 ermäßigt Das Kinoabo gilt!
Partner
Siegessäule
Literatur LIVE - 12.01.20 | 11 Uhr | Kino International

Katharina Thalbach liest „Räuber Hotzenplotz“

Der Räuber Hotzenplotz ist ein ganz schöner Schurke, er hat Großmutters Kaffeemühle gestohlen. Wachtmeister Dimpfelmoser ist erzürnt: Recht und Ordnung müssen wieder her, der Räuber Hotzenplotz muss geschnappt werden. Da haben Kasperl und Seppel eine Idee, wie sie den Räuber Hotzenplotz in eine Falle locken können: mit einer Kiste voll Gold! Aber so mirnichts-dirnichts lassen Räuber sich nicht fangen ...

KINO
Kino International
Termin
12.01.2020 11:00
Preise
€ 15 Normal, € 12 Kinder € 16,50 Online-Ticket Das Kinoabo gilt nicht.
Partner
Thalia.de Literatur LIVE
Ticket
GESCHICHTE

Eine Ikone der Moderne
Die Geschichte des KINO INTERNATIONAL ist selbst einen Film wert. Darin würde zum Beispiel erzählt, wie am 9. November 1989 Heiner Carows „Coming Out“ Premiere feiert – eine Sensation, denn nie zuvor war in der DDR ein Kinofilm über Homosexualität gezeigt worden. Der Filmtitel sollte in derselben Nacht Programm für das Schicksal einer ganzen Nation werden: Als der Vorhang fiel, war auch die Berliner Mauer gestürzt.
Das KI war und ist nicht nur eines der bedeutendsten Berliner Kinos, es gehört darüber hinaus zu den architektonischen Kronjuwelen der Stadt. Das heute denkmalgeschützte Gebäude wurde 1963 als multifunktionale Kulturstätte eröffnet. Unzählige DEFA-Premieren wurden hier gefeiert, festliche Bälle und Bankette fanden hier statt. Der Mauerfall tat seiner Bedeutung keinen Abbruch: Schon 1990, noch vor der offiziellen Auflösung der DDR, erhält das Kino International die Weihen zur festen Berlinale-Spielstätte. Jahrelang wird hier im Rahmen der Berlinale der Goldene Ehrenbär verliehen und regelmäßig die Russische und die Französische Filmwoche eröffnet.
Den Rest des Jahres sieht man hier europäische Filmkunst und Indie-Produktionen aus aller Welt, abends auch in Originalversion. Daneben gibt es viele Sonderveranstaltungen rund um die Fashion Week und das Gallery Weekend sowie radioeins Berlin-Premieren oder KiK (Kunst im Kino International). Deutsche und internationale Filmpremieren locken hochkarätige Gäste wie Tilda Swinton, Sophia Loren, Patti Smith, Hanna Schygulla, Wim Wenders, Steven Soderbergh, Robert Redford oder Steven Spielberg in das Haus.
Was gibt es noch? Jeden Montag abend trifft sich hier die schwul-lesbische Community zur Filmreihe MonGay. Da ist es nur konsequent, dass die Berlinale ihr „Panorama“-Programm alljährlich hier zeigt. Und draußen, an der Fassade, grüßt die Besucher schon aus der Ferne ein wunderschöner Anachronismus: Handgemalte Kinoplakate, zeitlos und einzigartig – wie die Kinodiva selbst.

15.11.1963

Das KINO INTERNATIONAL wird als multifunktionaler Veranstaltungsort nach den Entwürfen von Josef Kaiser in zwei Baujahren fertiggestellt und am 15. November mit dem sowjetischen Revolutionsdrama „Eine optimistische Tragödie“ eröffnet. Auch hier scheint der Name irgendwie Programm gewesen zu sein.

70er und 80er

Neben DEFA-Premieren werden auch ausgewählte Westproduktionen gezeigt, darunter „Cabaret“ (1972) und „Einer flog über das Kuckucksnest“ (1976). Am erfolgreichsten mit 15 Wochen Laufzeit und über 100.000 Besuchern aber war 1987 der Tanzstreifen „Dirty Dancing“.

1990

Das KI wird noch zu Lebzeiten der Deutschen Demokratischen Republik zur Spielstätte der Berlinale gewählt.

1992

Die Yorck Kinogruppe übernimmt das Haus von der Bezirksfilmdirektion.

1998

Erste Vorstellungen der schwulen Filmreihe MonGay.Das KI wird zu einem wichtigen Anziehungspunkt der schwul-lesbischen Community.

2013

Das KI wird 50! Gefeiert wird mit einer DEFA-Filmreihe und einer technischen Rundum-Erneuerung. Jetzt ist es wieder eines der modernsten Kinos der Stadt.

2014

Nach 15 Jahren geht die Ära des vielgeliebten „Klub International“ zu Ende. Dafür wird das Kino von Steven Spielberg gecastet: als Drehort für den Agentenfilm „Bridge of Spies“ mt Tom Hanks in der Hauptrolle.

2015

Noch eine Verewigung: Der Bauhistoriker Dietrich Worbs veröffentlicht sein Buch „Das Kino ‚International’ in Berlin“.

ANFAHRT