Nachhaltigkeit bei der Yorck Kinogruppe

Den Folgen des Klimawandels und der Bedeutung von Nachhaltigkeit widmen sich viele Filme in unserem Programm. Als Filmkunstkino sind uns unserer eigenen Verantwortung bewusst. Daher hat die Yorck-Gruppe ein eigenes „Green Team“ gegründet und untersucht stets alle Aspekte der täglichen Arbeit im Hinblick auf Verbesserungsmöglichkeiten.

Unser Ziel: unseren ökologischen Fußabdruck maßgeblich zu reduzieren.

Zu unseren vergangenen und aktuellen Maßnahmen gehören unter anderem:

  • Sauberer Strom. Wir beziehen bereits seit vielen Jahren 100% unseres Stroms bei Naturstrom. Damit sparen wir pro Jahr 900 Tonnen CO² ein.
  • Reduzierung des Energieverbrauchs. Nach und nach stellen wir alle Kinos komplett auf LED um.
  • Reduzierung des Energie- und Wasserverbrauchs. Bei Renovierungen achten wir besonders auf Energieeffizienz und gute Isolierung, des weiteren setzen wir kleine Maßnahmen wie Wasserstop-Wasserhähne und Bewegungsmelder für Beleuchtung um.
  • Umstellung von Einweg- auf Mehrweggeschirr. Dafür wurden in den letzten zwei Jahren in vielen Kinos Abläufe angepasst, Tresen umgebaut und energieeffiziente Geräte installiert, um eine Umstellung auf Mehrweggeschirr zu ermöglichen, die allen hygienischen Vorschriften entspricht. Weitere Kinos folgen.
  • Lokale Partnerschaften im Snack & Getränke-Sortiment. Wir pflegen Partnerschaften mit lokalen, ökologischen und Fair Trade-Marken und passen schrittweise unser Sortiment an.

Zudem sind wir Mitglied im Netzwerk „Kino Natürlich“. Seit Mai 2021 sind wir auch Partner des Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit

Über unsere Maßnahmen zur Nachhaltigkeit hat auch internationale Presse wie Celluloid Junkie berichtet.

Das alles sind nur die ersten Schritte auf dem Weg zum nachhaltigen Kino, auf denen wir uns nicht ausruhen. Weitere folgen!

Unsere Nachhaltigkeitserklärung findest du hier!